Praxis für Naturheilmedizin               Esther Trottmann

Blei (Pb)

Vor einigen Jahren veröffentlichte die amerikanische Umweltschutzorganisation – Environmental Protection Agency (EPA) – eine Liste der 250 gefährlichsten Substanzen. Darin werden Giftstoffe je nach Toxizitätsgrad aufgelistet, wobei Blei an zweiter […]

» Weiterlesen

Cadmium (Cd)

Cadmiumüberlastungen sind relativ häufig und eine Folge der erhöhten Umweltverschmutzung. Raucher, Passivraucher und Menschen mit Zinkmangel sind besonders gefährdet Cadmium einzulagern, denn Zinkmangel verstärkt die Cadmiumresorption. Cadmium ist nach Blei […]

» Weiterlesen

Nickel (Ni)

Nickel ist für den menschlichen Stoffwechsel ein wichtiges Spurenelement, wird aber hier als toxisches Schwermetall abgehandelt, denn Nickelvergiftungen sind inzwischen weit verbreitet. Durch Studien ist bekannt, dass Nickel verschiedene Enzymsysteme […]

» Weiterlesen

Quecksilber (Hg)

Die derzeitige Weltproduktion des drittgiftigsten Elements – nach Arsen und Blei – wird auf über 10’000 Tonnen jährlich geschätzt! Unlösliche Quecksilberverbindungen werden als Abfall in Seen und Flüsse geleitet in […]

» Weiterlesen
1 2 3 4 5 8